Rezept für Vegane Tofu-Nuggets süßsauer
ZS Verlag

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

400 g fester Naturtofu
60 g ungesüßte Cornflakes
3 EL Sojamehl
40 g glutenfreie Mehlmischung
1 TL Würzhefeflocken
1/4 TL Salz
Cayennepfeffer
je 1/4 Zwiebel- und Knoblauchpulver
5 g veganes Gemüsebrühpulver
4 EL Erdnuss- oder Bratöl zum Frittieren
Etwas Ölivenöl zum Bestreichen
Süßsaure Aprikosensauce zum Dippen (Rezept im Buch)

Rezept für Vegane Tofu-Nuggets süßsauer

Cuisine:
    • Medium

    Ingredients

    Rezept-Zubereitung

    Ob frittiert oder gebacken – diese veganen Tofu-Nuggets sind garantiert eine gesunde Alternative zu den fleischigen Klassikern.

    Elisa Brunke ist Veganerin aus Leidenschaft. Und genau diese Leidenschaft möchte sie mit kreativen und allen voran natürlich veganen Rezepten in ihrem Buch „No meat today: Burger, Hack oder Gulasch: Geliebte Klassiker vegan interpretiert“ vermitteln. Aber sie möchte auch zeigen, dass es bei veganer Ernährung nicht um Verzicht geht. Denn ob Fleisch, Fisch oder Käse – die Hamburgerin hat für alle tierischen Lebensmittel absolut gleichwertigen Ersatz gefunden.

    Mit ihrem Wissen, Tipps und Tricks möchte sie nicht nur ihre Begeisterung für eine gesunde Ernährung weitergeben. Sie möchte allen, die sich für eine vegane Ernährung interessieren, den Einstieg erleichtern.

    Dass auf der künftigen Speisekarte Burger, Speck, Pasta und sogar Nuggets nicht fehlen, das beweist dieses Rezept für süßsauer Tofu-Nuggets.

    No meat today: Burger, Hack oder Gulasch: Geliebte Klassiker vegan interpretiert
    • Brunke, Elisa (Autor)
    • 176 Seiten - 04.09.2020 (Veröffentlichungsdatum) - ZS Verlag GmbH (Herausgeber)

    Arbeitsschritte

    1
    Erledigt

    Am Vortag Tofu in der Packung im Tiefkühlfach mind. 12 Stunden einfrieren. Am nächsten Tag rechtzeitig bei Zimmertemperatur auftauen lassen, dabei die Packung entfernen. Gut ausdrücken, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Anschließend den Tofu in grobe Stücke zupfen.

    2
    Erledigt

    Die Cornflakes in einer Schüssel zerbröseln. Sojamehl und 7 EL kaltes Wasser in einer weiteren Schüssel glatt rühren. Mehlmischung, Hefeflocken, Salz, 1 Prise Cayennepfeffer, Zwiebel- und Knoblauchpulver in einer dritten Schüssel mischen. Alle Schüsseln nebeneinander auf die Arbeitsfläche stellen.

    3
    Erledigt

    Die Brühe in 60 ml kochendem Wasser auflösen. Tofustücke in einem tiefen Teller damit übergießen und leicht andrücken, sodass sie die Brühe aufsaugen. Danach die Tofustücke wieder leicht ausdrücken und nacheinander in der Mehlmischung wenden, durch das angerührte Sojamehl ziehen und zuletzt in den Cornflakes-Bröseln panieren.

    4
    Erledigt

    Frittieren: Reichlich Erdnuss- oder Bratöl in einer Pfanne auf 175 Grad erhitzen und die Tofu-Nuggets darin wenige Minuten rundum goldbraun ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

    5
    Erledigt

    Backen: Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Tofu-Nuggets nebeneinander darauflegen. Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen. Dann mit etwas Olivenöl bestreichen und weitere 15 Minuten knusprig backen. Herausnehmen und sofort mit der Aprikosensauce zum Dippen servieren.

    No meat today: Burger, Hack oder Gulasch: Geliebte Klassiker vegan interpretiert
    • Brunke, Elisa (Autor)
    • 176 Seiten - 04.09.2020 (Veröffentlichungsdatum) - ZS Verlag GmbH (Herausgeber)

    Stefanie

    Eigentlich backt Stefanie ja viel lieber als zu kochen. Von so einem Kuchen hat man schließlich viel länger etwas als von einem stundenlang zubereiteten Gericht. Und trotzdem durchforstet sie am Wochenende liebend gern Pinterest und ist immer auf der Suche nach einfachen und gleichzeitig leckeren Gerichten. Auf Kuechentipps.de schreibt sie über beides – ihre Back-Leidenschaft und Koch-Erfahrungen.

    vorheriges Rezept
    Sommersalat mit Forelle
    nächstes Rezept
    Veganes Rezept für Tagliatelle mit Linsen-Bolognese und Cashewsahne
    vorheriges Rezept
    Sommersalat mit Forelle
    nächstes Rezept
    Veganes Rezept für Tagliatelle mit Linsen-Bolognese und Cashewsahne