Sommersalat mit Forelle
ZS Verlag

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Anzahl Portionen:
2 Eier (Größe M)
150 g grüne Bohnen
Salz
1/2 Kopfsalat (ca. 200 g)
1 gelbe Spitzpaprikaschote
1 Mini-Salatgurke
4 kleine Strauchtomaten
125 g geräuchertes Forellenfilet (ohne Haut)
2 1/2 EL Rotweinessig
1/2 TL glutenfreier Dijon-Senf
Pfeffer aus der Mühle
4 EL natives Olivenöl extra
1/2 Knoblauchzehe (für die Salatschalen)
30 g schwarze Oliven (ohne Stein)
2 EL gehackte Petersilie

Sommersalat mit Forelle

  • 40
  • 2 Portionen
  • Medium

Ingredients

Rezept-Zubereitung

In diesem Rezept für einen Sommersalat mit Forelle stecken neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen auch noch jede Menge sekundäre Pflanzenstoffe.

Wie funktioniert eigentlich unsere Abwehr und wie können wir sie mit der richtigen Ernährung effektiv unterstützen? Was muss auf den Tisch, damit wir möglichst gesund bleiben und nicht so schnell krank werden? Und welche Nährstoffe braucht braucht unser Körper besonders dringend? Das sind in diesen Zeiten wichtige Fragen. Antworten darauf gibt es jetzt von den Ernährungs-Docs in ihrem aktuellen Buch „Die Ernährungs-Docs – So stärken Sie Ihr Immunsystem: Die besten Strategien und Rezepte gegen Viren und Infekte“.

Dieser bunte Salat ist eines von 50 alltagstauglichen Rezepten. Er schmeckt nach Sommer am Meer – und liefert dabei auch noch eine gute Portion Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe.

Das sagen die Ernährungs-Docs

Treiben Sie es beim Kochen ruhig bunt – möglichst mit saisonalem Gemüse und Obst aus ökologischem Anbau. Neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen stecken in Pflanzenkost jede Menge sekundäre Pflanzenstoffe wie Chlorophyll, Lycopin oder Carotinoide. Diese bilden eine starke Truppe an natürlichen Bodyguards.

Nährwerte pro Portion: ca. 450 kcal, 25 g EW, 34 g F, 11 g KH, 5 g BST Reich an Vitamin C und Eisen

Die Ernährungs-Docs - So stärken Sie Ihr Immunsystem: Die besten Strategien und Rezepte gegen Viren und Infekte
  • Fleck, Dr. med. Anne (Autor)
  • 160 Seiten - 06.08.2020 (Veröffentlichungsdatum) - ZS Verlag GmbH (Herausgeber)

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Die Eier in kochendem Wasser etwa 10 Minuten hart kochen, dann kalt abschrecken. Inzwischen die Bohnen putzen, waschen und halbieren. In kochendem Salzwasser 8 bis 10 Minuten bissfest garen. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

2
Erledigt

Vom Salat die äußeren Blätter entfernen. Den Salat in einzelne Blätter teilen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Paprika längs halbieren, entkernen, waschen und quer in dünne Streifen schneiden. Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln, dabei die Stiel ansätze entfernen. Forellenfilet grob zerpflücken. Eier pellen und vierteln.

3
Erledigt

Für die Vinaigrette Essig, Senf, Salz und Pfeffer verquirlen und das Öl unterschlagen. Schalen mit dem halbierten Knoblauch ausreiben. Den Salat darin verteilen und Bohnen, Paprika, Gurke, Tomaten, Forelle und Eier darauf anrichten. Zum Servieren alles mit der Vinaigrette beträufeln und mit Oliven und Petersilie bestreuen. Nach Belieben pro Person 2 Scheiben Vollkornbaguette dazu reichen (dann ist das Gericht jedoch nicht mehr glutenfrei).

Stefanie

Eigentlich backt Stefanie ja viel lieber als zu kochen. Von so einem Kuchen hat man schließlich viel länger etwas als von einem stundenlang zubereiteten Gericht. Und trotzdem durchforstet sie am Wochenende liebend gern Pinterest und ist immer auf der Suche nach einfachen und gleichzeitig leckeren Gerichten. Auf Kuechentipps.de schreibt sie über beides – ihre Back-Leidenschaft und Koch-Erfahrungen.

vorheriges Rezept
Gesund und lecker: Pink-Smoothie-Bowl
nächstes Rezept
Rezept für Vegane Tofu-Nuggets süßsauer
vorheriges Rezept
Gesund und lecker: Pink-Smoothie-Bowl
nächstes Rezept
Rezept für Vegane Tofu-Nuggets süßsauer