Rezept für Mini-Berliner am Spiess
EMF/Tamara Staab

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Anzahl Portionen:
Für den Teig
1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
50 ml lauwarme Milch
1 EL Zucker
250 g Weizenmehl (Type 405)
1 Ei (Größe M)
1 Eigelb
30 g Zucker
30 g Butter
Zum Servieren
Zucker
Konfitüre (z.B. Himbeere oder nach Belieben)
Außerdem
Mehl für die Arbeitsfläche und Küchentuch
1 1/2 l Frittieröl
Schaschlikspieße

Nutritional information

Rezept für Mini-Berliner am Spiess

  • 20 Portionen
  • Medium

Ingredients

Rezept-Zubereitung

Die über 30 Rezepte im Backbuch „Last Minute Baking“ sind im Nu fertig und benötigen nur wenige Zutaten.

Ob spontaner Besuch von den Schwiegereltern, die Lieblingsfreundin, die sich mal eben zum Kaffeetrinken anmeldet oder der plötzliche Heißhunger auf Selbstgebackenes – mit dem „Last Minute Baking“ Backbuch ist man für jede dieser Situationen wunderbar ausgestattet. Denn die Rezepte, die darin stecken, sind ebenso vielfältig wie – in fast allen Fällen – blitzschnell gebacken.

Diese Mini-Berliner dauern dabei zwar etwas länger, dafür lohnt sich die investierte Zeit gleich doppelt. Aufgespießt beeindrucken sie jedenfalls jeden Besucher.

Dieses Rezept sowie zwei weitere, die wir hier bei Küchentipps vorstellen, stammt – aus dem herrlichen Backbuch „Last Minute Baking – Backen für Spontane: Schnelle Rezepte mit wenig Zutaten“ und ist im EMF Verlag erschienen.

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Für den Teig die Hefe zerbröckeln, in die lauwarme Milch geben und den Zucker hineinrieseln lassen. Rühren, bis die Hefe sich gelöst hat, dann 5 Minuten gehen lassen.

2
Erledigt

50 g Mehl in eine Rührschüssel geben und die Hefemischung dazugeben. Beides zu einem Vorteig verkneten und etwa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

3
Erledigt

Ei, Eigelb, Zucker und Butter zum Vorteig geben. Erneut kneten und nochmals 15 Minuten gehen lassen. Ein drittes Mal durchkneten und erneut 15 Minuten gehen lassen.

4
Erledigt

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche per Hand kneten und zu kleinen Kügelchen formen (à ca. 30 g). Auf ein bemehltes Küchentuch legen und ca. 30 Minuten gehen lassen.

5
Erledigt

Das Öl in einem Topf oder einer Fritteuse auf 170 °C erhitzen. Die Teigkugeln vorsichtig in das Öl geben und ca. 2 Minuten rundherum goldbraun ausbacken. Herausnehmen und auf einem Küchenpapier entfetten.

6
Erledigt

Die Mini-Berliner in Zucker wälzen und je 3–4 Stück auf ein Holstäbchen stecken. Am besten warm servieren und die Lieblingskonfitüre, z. B. Kirsche, Himbeere oder Aprikose,
zum Dippen dazureichen.

Stefanie

Eigentlich backt Stefanie ja viel lieber als zu kochen. Von so einem Kuchen hat man schließlich viel länger etwas als von einem stundenlang zubereiteten Gericht. Und trotzdem durchforstet sie am Wochenende liebend gern Pinterest und ist immer auf der Suche nach einfachen und gleichzeitig leckeren Gerichten. Auf Kuechentipps.de schreibt sie über beides – ihre Back-Leidenschaft und Koch-Erfahrungen.

vorheriges Rezept
Rezept: Süsse Süßkartoffelscheiben – im Ofen geröstet
nächstes Rezept
Rezept für Nussecken mit dunkler Schokolade
vorheriges Rezept
Rezept: Süsse Süßkartoffelscheiben – im Ofen geröstet
nächstes Rezept
Rezept für Nussecken mit dunkler Schokolade