Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Anzahl Portionen:
100 g Radieschen, geputzt und in dünne Scheiben geschnitten
1/2 TL Salz
3 EL Mirin (süßer japanischer Reiswein)
3 EL Weißweinessig
Rapsöl
1 Zwiebel, gehackt
2 (200 g) mittelgroße Karotten, geschält und fein fewürfelt
1 (200 g) Süßkartoffel, geschält und fein gewürfelt
4 Knoblacuhzehen, in dünne Scheiben geschnitten
1 Stück (1,5 cm) Ingwer, geschält und gerieben
2 EL Currypulver
10 EL Mehl
500 ml vegane Gemüsebrühe
2 EL helle Sojasauce
2 EL Tomatenketchup
Salz
2 (600 g) Auberginen, längs in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten
200 g Panko (japanische Semmelbrösel)
Rezept: Auberginen-Katsu-Curry
David Loftus, f.d.dt. Ausgabe: Dorling Kindersley Verlag

Rezept: Auberginen-Katsu-Curry

  • 4 Portionen
  • Medium

Ingredients

Rezept-Zubereitung

Das Kochbuch „Asien vegetarisch“ hat 120 vegetarische und vegane Rezepte zu bieten – von Mumnbai bis Peking. Fans asiatischer Küche kommen garantiert auf ihre Kosten.

Mit dem Kochbuch „Asien vegetarisch: 120 Rezepte von Mumbai bis Peking“ ist Meera Sodha ein echtes Meisterwerk gelungen. Ob ihr Vegetarier oder Veganer seid, die asiatischen Gerichte mit frischem Gemüse werden euch schon beim Durchblättern begeistern. Küchentipps hat drei Rezepte für euch ausgesucht, um euch so richtig auf den Geschmack zu bringen. Übrigens: In dem Buch stecken neben den leckeren Rezepten auch praktische Tipps. Ihr lernt zum Beispiel wie euer Reisgericht perfekt gelingt oder wie ihr Tofu endlich besonders geschmackvoll zubereiten könnt.

Diese mysteriöse bräunliche Masse des Auberginen-Katsu-Curry mit Radieschen Pickle sieht nicht gerade unwiderstehlich aus, dennoch ist katsu eines der beliebtesten Gerichte in Japan. Die Grundlage besteht hier im Wesentlichen aus Karotten und Süßkartoffeln, die viel natürliche Süße mitbringen, und einigen Zutaten aus dem Vorratsschrank. Seidig und verführerisch, ist diese Sauce viel als die Summe ihrer Teile.

Hinweis: Die Sauce lässt sich gut einfrieren. Sie können also gleich die doppelte Menge zubereiten. Für dieses Rezept benötigen Sie einen Mixer.

Asien vegetarisch: 120 Rezepte von Mumbai bis Peking
  • Sodha, Meera (Autor)
  • 304 Seiten - 20.02.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Verlag GmbH (Herausgeber)
© Fig Tree (Penguin Random House), Rezepte: Meera Sodha

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Radieschen in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit kochend heißem Wasser übergießen. Salz, Mirin und Essig zugeben, alles durchrühren und zum Abkühlen beiseitestellen.

2
Erledigt

Für das Curry in einer Pfanne, für die es einen Deckel gibt, 3 EL Öl erhitzen. Zwiebel, Karotten und Süßkartoffel darin 10 Minuten braten. Knoblauch und Ingwer zugeben und 2 Minuten mitbraten. Das Currypulver unterrühren, dann alles mit 2 EL Mehl bestäuben. Die Brühe nach und nach zugießen und aufkochen. Sojasauce, Ketchup und 1/2 TL Salz einrühren und die Pfanne vom Herd nehmen. Die Sauce im Mixer pürieren und zurück in die Pfanne gießen.

3
Erledigt

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Auberginenscheiben auf einen Teller legen. 8 EL Mehl in einen tiefen Teller geben und langsam mit 180 ml Wasser und 1/2 TL Salz zu einem dünnen Teig verrühren. Die Pankobröseö in einen dritten Teller geben. Die Auberginenscheiben von beiden Seiten in den Teig tauchen, überschüssigen Teig abtropfen lassen und die Auberginen anschließend im Panko wenden. Die panierten Auberginenscheiben auf das vorbereitete Backblech legen und von beiden Seiten mit etwas Öl beträufeln. Von jeder Seite 15 Minuten backen. Die Ofentemperatur auf 240 °C erhöhen und die Auberginen weitere 10 Minuten backen, bis sie knusprig sind.

4
Erledigt

Kurz vor dem Servieren die Currysauce 5 Minuten vorsichtig erhitzen, falls nötig nachsalzen und mit etwas Wasser verdünnen. Die Auberginenscheiben auf Teller verteilen und die Sauce dazugießen. Mit dem Radieschen-Pickle servieren. Dazu schmeckt Reis, nach Belieben mit schwarzen Sesamsamen bestreut.

Asien vegetarisch: 120 Rezepte von Mumbai bis Peking
  • Sodha, Meera (Autor)
  • 304 Seiten - 20.02.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Verlag GmbH (Herausgeber)

Stefanie

Eigentlich backt Stefanie ja viel lieber als zu kochen. Von so einem Kuchen hat man schließlich viel länger etwas als von einem stundenlang zubereiteten Gericht. Und trotzdem durchforstet sie am Wochenende liebend gern Pinterest und ist immer auf der Suche nach einfachen und gleichzeitig leckeren Gerichten. Auf Kuechentipps.de schreibt sie über beides – ihre Back-Leidenschaft und Koch-Erfahrungen.

vorheriges Rezept
Rezept für Putendöner in Wolkenbrot-Pita
nächstes Rezept
Rezept: Seidentofu mit Pinienkernen & eingelegten Chilischoten
vorheriges Rezept
Rezept für Putendöner in Wolkenbrot-Pita
nächstes Rezept
Rezept: Seidentofu mit Pinienkernen & eingelegten Chilischoten