• Home
  • Rezepte
  • Donuts selber machen: einfaches Rezept für den Donut Maker
Donuts selber machen: einfaches Rezept für den Donut Maker
Fotografin: Courtney Prather

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

250 g Mehl
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
3 Eier
1/4 Liter Milch
5 EL Pflanzenöl
Prise Salz

Donuts selber machen: einfaches Rezept für den Donut Maker

  • Easy

Ingredients

Rezept-Zubereitung

Ursprünglich stammt der Donut aus den USA, doch mittlerweile gibt es das Gebäck auch in Deutschland in alle Formen und Variationen zu kaufen. Hier gehen sie manchmal auch unter dem Namen „Lochkringel“ oder „Schmalzkringel“ über den Tresen.

Durch die außergewöhnliche Form des Donuts ist es gar nicht so leicht das leckere Gebäck zuhause zu backen. Es gibt aber spezielle Donut Maker, dessen Heizplatten die Form des Donuts beibehalten.

Hier geht es zum Vergleich der besten Donut Maker

Arbeitsschritte

1
Erledigt

Zucker, Vanillezucker und Eier mischen

Zucker und Eier in eine große Schüssel geben und miteinander verrühren.

2
Erledigt

Restliche Zutaten hinzugeben

Mehl, Öl, Backpulver, Salz und Milch einrühren, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht. Der Teig sollte nun zehn Minuten ruhen. Diese Zeit kann genutzt werden, um den Donut Maker vorzuheizen.

3
Erledigt

Donuts backen

Jetzt geht es ans eingemachte: der Teig kann vorsichtig in den Donut Maker gegeben werden. Um eine Sauerei in der Küche zu verhindern, kann man den Teig mit einer Spritztüte in die Form geben. Wenn die Donuts leicht gebräunt sind, können sie wieder raus.

4
Erledigt

Optional: Dekoration

Zuckerguss und Schokolade werden gerne als Basis genutzt. Für alles andere kann ruhig der Süßigkeitenvorrat geplündert werden: Kekse, Cornflakes, Smarties oder Schokostreusel - bei der Dekoration sind keine Grenzen gesetzt.

Carina

Carina ist ein Genussmensch. Inspirationen für das eigene Kochen holt sie sich beim Bummel über den Wochenmarkt oder beim Essen gehen mit Freunden. „Zu viele Köche verderben den Brei“: stimmt nicht. Zu Hause kocht sie oft in großer Runde - jeder gibt seinen eigenen Senf dazu und es entstehen ganz neue Kreationen. Auf kuechentipps.de teilt Carina ihre Erfahrungen der Rezepte, die sie am meisten mag: simpel und raffiniert.

Feedback zum Rezept

Es gibt bisher noch keine Bewertungen zu diesem Rezept. Hast du es bereits nachgekocht? Dann sag uns deine Meinung!

Schreibe einen Kommentar!

vorheriges Rezept
Rezept: Frühlingshaftes Spargel-Erdbeer-Risotto
vorheriges Rezept
Rezept: Frühlingshaftes Spargel-Erdbeer-Risotto