Feldsalat Warenkunde

Tipp 1

Feldsalat ist ein Mitglied aus der Familie der Baldriangewächse. Beruhigende Wirkungen soll er auf empfindliche Mägen haben. Kultiviert wird der feine Salat erst seit dem Anfang dieses Jahrhunderts. Da der Ertrag von Feldsalat verglichen mit den bebauten Flächen sehr gering und seine Ernte ziemlich aufwendig ist, ist er recht teuer.

Feldsalat hat noch viele andere Namen: Rapunzelsalat, Ackerlattich, Mäuseöhrchen und Rebkresse. Die Schweizer nennen ihn aufgrund seines nussigen Geschmacks Nüsslisalat, in Österreich heisst er Vogerlsalat.

Der aromatische Salat ist ein wertvolles Wintergemüse: viel Vitamin C im Vergleich zu anderen Blattsalaten (35 mg/100g), Beta-Carotin, Vitamin B6 und Folsäure, außerdem hoher Gehalt an Eisen und Kalium.

Kommentar abgeben? Zum Formular ↓

Artikel weiterempfehlen

Facebook Google+ Twitter Stumble Upon del.icio.us

Gefunden mit:

  • feldsalat einfrieren
  • kann man feldsalat einfrieren
  • verwendung von feldsalat

Anzeige

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.