Karpfen schmecken muffig

Tipp 1

Wenn der Karpfen einen muffigen, oder manch einer sagt auch mooselnden Geschmack haben, kommt das nicht vom Alter der Tiere. Stattdessen lösen Blaualgen diese, zwar ungefährliche, aber doch unangenehme Geschmacksveränderung aus.

Wird der Karpfen nach dem Abfischen ausreichend lange in sauberem Wasser gehalten, vergeht der mooselnde Geschmack.

Tipp 2

Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, ob der Karpfen vielleicht doch einen muffigen Geschmack hat, dann ziehen Sie sicherheitshalber die weiße Bauchhaut ab. Oder Sie reiben Sie großzügig mit Salz ein.

In der Bauchhaut befinden sich vom Darm stammende Aromastoffe, die erst beim Erhitzen in das Karpfenfleisch eindringen. So behandelt schmeckt der Fisch nie muffig!

Kommentar abgeben? Zum Formular ↓

Artikel weiterempfehlen

Facebook Google+ Twitter Stumble Upon del.icio.us

Gefunden mit:

  • karpfen geschmack
  • wie schmeckt karpfen

Anzeige

2 Kommentare

  1. Andreas sagt:

    Meiner Erfahrung nach geht der modrige Geschmack weg, indem man das dunkelrote Fleisch entfernt. Dazu braucht es dann kann auch kein Entwässern oder Sonstiges. Mir scheint, als ob das dunkelrote Fleisch der trannige Teil ist, der sich auf den ganzen Fisch beim Braten überträgt, wenn man diesen nicht entfernt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.